In der Zeit vom 24.09.2016 - 01.10.2016 waren unsere italienischen Partnerschülerinnen und -schüler in Detmold zu Gast. Nachdem sie das erste Wochenende in den Gastfamilien verbracht hatten, machten sie am Montag einen Ausflug nach Köln. 

Am Donnerstag, dem 25.08.2016 wurde es nach den  Sommerferien spannend für die "Neuen" an unserer Schule. Die 5er wurden herzlich mit einem Gottesdienst und einer Begrüßung in der Aula (Mensa) empfangen. 

In der letzten Woche vor den Sommerferien findet traditionell die Ausbildung der Schlichterinnen und Schlichter für das nächste Schuljahr statt. Die "alten" Schlichter aus dem 10er Jahrgang haben ihren Abschluss in der Tasche und so treten die künftigen 10er in ihre Fußstapfen. 

Am vorletzten Schultag fand - wie immer - das SV - Fußballturnier statt. Bei schönstem Wetter konnten die Schülermannschaften der Klassen 5 - 9 ihr fußballerisches Können zeigen. Besonders freuten sich alle auf das Lehrer - Schüler -Spiel.


Nachdem am dritten Donnerstag im März wieder 100 Schülerinnen und Schüler unserer Schule dabei waren, sind endlich die Ergebnisse da. Bei der 10. Teilnahme unserer Schule hatten sich aus fast allen Klassen Schüler(innen) für diesen freiwilligen Wettbewerb gemeldet.Die Motivation war wieder hoch.

"10 Jahre unschuldig gesessen" lautete das Abschlussmotto der Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Realschule I, die am Freitag feierlich aus der Schule entlassen wurden. 10 erfolgreiche Jahre, denn der scheidende Jahrgang erreichte zu 98% die Fachoberschulreife, davon 50% mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. 

„www: Wir wollen wissen – das Web für die Schule richtig nutzen“ Unter diesem Motto stand der Projekttag der Klasse 7d am 16.06.2016. Zusammen mit Medienpädagogen der Firma Medienblau wurden interaktiv Fragen wie: „Wie nutze ich das Internet effektiv und effizient? Was sind Do´s und Dont´s im Netz?“ beantwortet.

Die letzte Schulwoche der 10.Klässler ist traditionell immer eine Mottowoche, das heißt an jedem Wochentag verkleiden sich die Schülerinnen und Schüler gemäß dem anstehenden Motto. Da gibt es "Helden der Kindheit" oder wie an diesem Tag "Hollywood". 

Ein Jahr vor dem Abschluss denken viele Schülerinnen und Schüler darüber nach, wie es nach dem Abschluss weitergehen soll. Schule? Ausbildung? 
Früher oder später steht auf jeden Fall die Berufswahl an. Dafür wurden die Schülerinnen und Schüler von André Fischer im Rahmen des Bewerbungstrainings der Barmer GEK fit gemacht. Die Bewerbungstipps umfassten nicht nur die Bewerbung selbst, sondern auch Strategien für Einstellungstests und Vorstellungsgespräch.

Zum letzten Mal Spiel und Spaß mit den Schlichtern hieß es jetzt für die Klasse 5d, denn die 10. Klassen hatten ihren Abschluss sogut wie in der Tasche. Da wollten sie sich gern von ihren "Kleinen" verabschieden, für die sie ein Jahr lang als Paten bei Problemen da waren. 

Bericht in der Lippischen Landeszeitung vom 15.06.2016. Der Förderverein feiert. Seit 30 Jahren gibt es die Unterstützer an der Realschule. Das wird mit einem Fest gewürdigt. 

Schülern den Weg in die Berufswelt zu erleichtern, darum geht es beim Bewerberfachtag an unserer Schule. Berufswahl ist heute die größte Herausforderung für Jugendliche, und sie müssen rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen. 

Die Kunstklassen 5a und 5d machten mit beim Wettbewerb der Kommunalen Verkehrsgemeinschaft (KGV) Lippe mbH für mehr Mobilität im Kreis Lippe. 

Im Rahmen der Europawochen stellte die Stadt Detmold Schülerinnen und Schülern an unserer Schule bei einer Informationsveranstaltung die Möglichkeiten eines Prkatikums in einer Partnerstadt vor. Als weitere Alternative, um europäische Kontakte zu schließen, konnten sich die Jugendlichen außerdem über die Teilnahme an internationalen Jugendbegegnungen informieren.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wir möchten, dass alle am Schulleben Beteiligten an unserer Schule zufrieden sind! Darum führen wir ein so genanntes Beschwerdemanagement an unserer Schule. 

Wie war das damals mit den sogenannten "Gastarbeitern", die Italien verließen, um in Deutschland zu arbeiten ? Auf diese und andere Fragen rund um das Thema berichtete Dr. Benedetta Mannino aus Palermo, die ein Buch über italienische Gastarbeiter in Deutschland geschrieben hat.